Halte fest Jahrgang 1969

  • Halte fest Jahrgang 1969

gebraucht

Bestell-Nr.: HF1969
Autor/in: verschiedene
Titel: halte fest 1969
Preis: 3,90 €
Format: 12 x 19 cm
Seiten: 380
Gewicht: 400 g
Verlag: Beröa Verlag
Erschienen: 1969
Einband: Halbleinen
Sprache: Deutsch
Zustand: leichte Gebrauchsspuren
Kurzinfo:
MONATSSCHRIFT FÜR KINDER GOTTES 
12. Jahrgang 
Inhalt  Seite
Abrahams doppelter Sieg 139
Abschiedsworte Josuas 365
Also musste der Christus leiden (Fortsetzung von 1968)
24, 56, 91, 122, 153, 185
Anfänger und Vollender des Glaubens, der 264
Augenzeugen     341
Bamabas 65
Bethel nach El-Bethel, von 105
Christenheit im Lichte der vier letzten Sendschreiben, die heutige 193
Christi Triumph 120
Christus, unser Alles 1 36
Danksaget in allem und für alles 225
Danksagungen 267
Das reinigende Wort   280
Dem «Tag des Herrn» entgegen  97
Die beiden Naturen 199 235, 271
Dienst und Gemeinschaft 234
Doppelte Sieg Abrahams. der 139
Edelsteine der Heiligen Schrift, die 209 248, 282, 315
Einheit der Gläubigen, die   374
Epaphroditus 33
Er hat uns zu einem Königtum gemacht   206
Er wohnte unter uns 147
Fleisch. das  152
Freiheit, das Gesetz der  150
Füchse, die kleinen 291
Füssen, zu Seinen   173
Gesetz der Freiheit, das  150
Gibt es jetzt einen Verkehr zwischen den Toten und den Lebendigen? 31
Glauben und Sehen 118
Gnade Gottes, die wahre   321
Gott der Hoffnung, der 108
Gottes Wirken in uns 224
Hand Gottes, die 42
Hand Gottes, die züchtigende
Heilige Gottes, der
Hingabe
Hirtenpflege
Im Lichte des Kommenden
Josuas Abschiedsworte
Jünger, der selbstverleugnende
Kain und Abel
Kleinen Füchse, die
Königtum gemacht, Er hat uns zu einem
Leib des Christus und seine Glieder, der
Licht des Menschen, das
Melchisedek, Vorbild von Christo als Priester und König
auf Seinem Throne   358
Mitleid 257
Naturen, die beiden 199. 235, 271
Niemand erkennt den Sohn als nur der Vater 222
Opferdienst im Tausendjährigen Reiche, der 30
Quaste mit dem blauen Purpur, die 9
Sanftmut und Gelmndigkeit des Christus, die 370
Selbstverleugnende Jünger, der 381
Sendschreiben, die heutige Christenheit im Lichte der vier letzten 193
Stärkt die verzagten Bürdenträger  22
Strebet nach der Liebe 256
Suchet, was droben ist 320
Tafelkost des Königs, die 303
Timotheus, der erste Brief an (Kap. 5-6) 14, 44, 74, 111, 141, 181, 216
Tisch des Herrn, der 335
Tränen in Bethanien 355
Unglaube. der   140
Verkehr zwischen den Toten und den Lebendigen? Gibt es jetzt einen 31
Wahre Gnade Gottes, die 321
War Jesus versuchlich? 165
Wege Gottes im Heiligtum und im Meere, die 289
Wenn es nötig ist   161
Widerstehe Satans letzter verzweifelter Anstrengungl  52
Wie lernen wir Gott kennen 121
Wort, das reinigende 280
Zeugnis unseres Herrn über die Bibel, das 299
Züchtigende Hand Gottes, die 314
Zusammenkommen der Gläubigen nach den Gedanken des Herrn. das
227,259
Zu seinen Füssen 173
Christus, unser Alles
Ein Erlöster wird immer mit besonderem Gewinn nachsinnen über die Offenbarungen des Wortes Gottes bezüglich dessen, was Christus für ihn bedeutet. Er schöpft daraus eine unerschütterliche Gewissheit, eine stets erneuerte Freude und erhabene Beweggründe zu tief empfundenem Lobpreis. Das Herz wird durch den Genuss des «unausforschlichen Reichtums des Christus» erwärmt und dadurch immer mehr Seiner herrlichen Person anhangen. Daraus ergeben sich auch im Wandel des Gläubigen gesegnete Früchte: wahre Heiligung und Hingabe, Loslösung vom Irdischen, wachsende Zuneigung zu den himmlischen Wirklichkeiten und lebendige Erwartung des Herrn, Dessen Kommen uns in den vollkommenen Genuss der Segnungen einführen wird, die wir durch den Glauben jetzt schon in Ihm besitzen.
Von den vielen Erklärungen der Bibel über das, was Christus für uns bedeutet, wollen wir folgende Stellen betrachten: «Aus ihm (das heisst aus Gott) aber seid ihr in Christo Jesu, der uns geworden ist Weisheit von Gott und Gerechtigkeit und Heiligkeit und Erlösung... Wenn der Christus, unser Leben geoffenbart wird, dann werdet auch ihr mit ihm geoffenbart werden in Herrlichkeit... Jetzt aber, in Christo Jesu, seid ihr, die ihr einst ferne waret, durch das Blut des Christus nahe geworden. Denn er ist unser Friede... Christus Jesus, unsere Hoffnung» (1. Kor. 1, 30; Kol. 3, 4; Eph. 2, 13. 14; 1. Tim. 1, 1).
Gestützt auf diese göttlichen Aussprüche haben wir die Gewissheit, dass Christus unsere Weisheit, un-
 
 

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 1 Exemplar

Bestseller

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

gebraucht Bestell-Nr.: BN0580-20 Autor/in:    Wilhelm Busch Jesus u..

2,90€ Netto 2,71€

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne

gebraucht Bestell-Nr.: BN1244 Autor/in:    Peter Hahne Leid - Warum..

2,90€ Netto 2,71€

Warum lässt Gott es zu? Arthur Ernest Wilder-Smith

Warum lässt Gott es zu? Arthur Ernest Wilder-Smith

gebraucht Bestell-Nr.: BN0559 Autor/in: Wilder Smith, Arthur E ..

2,90€ Netto 2,71€

Rocky Der Mann mit der Maske, Michael Ackermann #

Rocky Der Mann mit der Maske, Michael Ackermann #

gebraucht Bestell-Nr.: BN1188 Autor/in:    Michael Ackermann Titel:..

4,00€ Netto 3,74€