Das lebendige Wort 5, JESAJA I, Jesaja 1-39, Jakob Kroeker

  • Das lebendige Wort 5, JESAJA I, Jesaja 1-39, Jakob Kroeker
gebraucht
Bestell-Nr.: BN1673-10
Autor/in: Jakob Kroeker
Titel: Das lebendige Wort 5, JESAJA I, Jesaja 1-39
Preis: 8,00 €
ISBN: 9783765554056 (früher: 3765554057)
Format: 20,5 x 14 cm
Seiten: 224
Gewicht: 200 g
Verlag: VLM
Auflage: 2. Auflage
Erschienen: 1961
Einband: Paperback
Sprache: Deutsch
Zustand: leichte Gebrauchsspuren
Kurzinfo:
Jesaja 1-39 
Diese Auslegungsreihe will die heilsgeschichtlichen Zusammenhänge und die Lebensprinzipien des Alten Testaments für den Bibelleser heute aufschließen und verständlich machen. 
Bei den meisten alttestamentlichen Texten wird dabei versweise und unter Benutzung einer eigenen Übersetzung aus dem Grundtext vorgegangen. Das erleichtert den Gebrauch der Auslegungsreihe für den Mitarbeiter im Verkündigungsdienst. Andere biblische Bücher werden stärker um Überblick und mit Hinweis auf die geschichtliche Situation der Umwelt dargestellt. 
Jeder Band ist in sich abgeschlossen und auch einzeln erhältlich. 
Das lebendige Wort will zum Bibelstudium anleiten. Es ist ein wertvolles Hilfsmittel für Mitarbeiter in der Gemeinde, im Haus- und Jugendkreis.
 

INHALTSVERZEICHNIS
7. Das Weltgeschehen zur Zelt der großen Propheten .......    1
1. Die Gärungen unter den Weltvölkern    ...............    i
a)    Die Weltmacht Assyriens    ...................    4
b) Die Weltmacht Babylons    ...................    5
c)    Die Weltmacht Ägyptens    ...................    8
2. Das Geheimnis der Existenz Israels    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    ii
3. Jesajas Sendung in drei Regierungsperioden    ............    20
a) Die Regierungsperiode Usias - Jothams    ............    20
b) Die Regierungsperiode des Ahas    ...............    24
c)    Die Regierungsperiode des Hiskia    ...............    3°
II. Die prophetische Offenbarungsschau über Juda und Jerusalem    33
i. Der große Gottesprophet und sein entscheidendes Berufungserlebnis    33
a) Sein Auftreten in weltgeschichtlicher Stunde    ...........    34
b) Seine Gottesschau im Reichsheiligtum    ..............    36
c)    Seine Weihe zum Prophetendienst    ...............    40
d)    Sein Gottesauftrag für Israel    .................    42
2. Das schuldbeladene Volksleben und die göttliche Vergebungsgnade    48
a) Jahves schwere Anklage    ...................    49
b) Die vergeblich erlebten Heimsuchungen    ............    50
c)    Das entweihte Kultusleben    ...................    53
d) Die angebotene Vergebungsgnade    ...............    55
e)    Des Propheten Totenklage    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .    .56
3. Das künftige Friedensreich und die vorangehenden Gottesgerichte    .    58
a) Die Prophetenschau vom künftigen Friedensreich    ........    
b) Der Gerichtstag Jahves über alles Erhabene    ............    62
c)    Die Revolution als Gerichtsrute Jerusalems    ...........    65
d) Das Urteil über Jerusalems vornehme Frauen    ..........    68
e)    Zion nach durchlebter Läuterungszeit    .............    70
4. Der unfruchtbare Weinberg und die prophetischen Weherufe    .....    72
a) Israel - die gepflegte Gottespflanzung    ............    73
b) Das Prophetenwehe über die Großen Jerusalems    .........    76
5. Der syrischephraimitische Krieg und der verheißene Immanuel    .    .    82
a)    Judas außenpolitische Notlage    ................    8:
b) Die Prophetenbotschaft an Ahas    ...............    84
c)    Das Jahvezeichen vom Immanuel    ...............    86
d) Des Landes nahende Verwüstung    ...............    92
6. Die unabwendbare Gerichtskatastrophe und der fest vertrauende    
Gottesprophet    .......................    95
a) Zwei Wahrzeichen des Nächstkünftigen    .............    95
b) Der überschwemmende Euphratstrom    .............    98
c)    Das Scheitern der feindlichen Pläne    ..............    100
d) Die geschichtlichen Zusammenhänge    ..............    ioi
e)    Der heilige Überrest    ....................    104
f)    Zurück zur wahren Quellet    ..................    105
7. Der verheißene Davidssproß und die vergeblichen Gerichtswehen    .    107
a) Die Freude über den Zusammenbruch Assurs    ..........    io8
b) Der neue Heilskönig und seine Friedensherrschaft    ........    109
c)    Eine neue Gerichtsbotschaft über Israel und Juda    .........    113
d) Assurs falsch verstandene Gerichitsmission    .........    
e)    Die Bekehrung des Überrestes...............119    
8. Der Gesalbte des Herrn und die messianische Heilszeit    .....    
a) Der Gesalbte des Herrn.....    . .    ... .    .125    
b) Die Herrschaft des Friedens    .................    
c)    Die Heimkehr der Exulanten    .................    127
d) Der Psalm der Erretteten    ..129    
III. Die fremden Völkerschaften und deren Gerichtszukunft. .    
1. Der Gerichtsspruch über Babel..... .    . .....    . . ...    . .    . .    ..    
a) Nahe ist Jahves Gerichtstag    ............    
b) Die Meder als Gerichtsvollzieher    ...    ............    134
c)    Babels Gericht gereicht Juda zum Leben    ............    
d) Das Spruchlied über Babels König    .....135    
2. Der Gerichtsspruch über Judas Nachbarvölker    .    .    
a)    Philistäa und sein Gericht    ..........    ..    
b) Moab und sein Gericht..................    
c) Damaskus und sein Gericht    142
3. Der Gerichtsspruch über Ägypten    ................    145
a) Das Wehe über Äthiopien..    .    
b) Die Gerichtsverkündigung über Ägypten    .........146    
4. Der Gerichtsspruch über verschiedene Völker    ............    149
a) Die bevorstehende Eroberung Babels    .........    .    
b) Das sehnsuchtsvolle Warten Edoms    
c)    Die schwere Schicksalslast Arabiens    ......153    
d) Jerusalem als Tal des Schauens    ..............    
e)    Phöniziens erschütterndes Schicksal    

IV. Die eschatologische Botschaft und Ihre Glaubenserwartungen    .    
1. Die Apokalypse des Jesaja.    ..    .    .. .    ..    
a) Das Weltgericht    
b)    Das Heil der Völker    .....................    168
c)    Israels    Wiederherstellung    ..................    172
2. Die Tröstungen Jerusalems...................    i8o
a) Das Wehe über Ephraim=Juda    .    .    ..    ....    ..    i8o
b) Das Wehe über Jerusalem    
c)    Das Wehe über den Bund mit Ägypten    .............    188
d) Das Wehe über weltliche Bündnisse.    .    
e) Das Wehe über Assurs Weltmacht    
3. Das allgemeine Völkergericht    ..................    199
a) Das Endgericht im Lichte der Gerichte Edoms    
b) Israels Heimkehr als prophetischer Hinweis auf die messianische    
Heilsvollendung    
V. Der geschichtliche Anhang    ..................    205
1. Die Verhandlungen mit dem assyrischen Oberbefehlshaber Sanheribs . .    206
2. Die Rettung Jerusalems    
a) Gottes Zusage durch seinen Propheten...........    210
b) Das zweite Drohwort Assurs    
c)    Hiskias Gebet und Gottes Antwort    ..............    212
3. Hiskias Krankheit und Genesung    ................    217
a) An der Schwelle des Todes    ................    217
b) Das Dankgebet Hiskias    ...................    219
4. Die Gesandten Babylons an Hiskias Hof    ..............    222

 


1. Das Weltgeschehen
zur Zeit der großen Propheten
Jede Gottesoffenbarung ist vom Menschen innerhalb seiner Geschichte erlebt worden. Diese Geschichte war an Ereignissen so reich und mannigfaltig, wie das Leben der einzelnen oder ganzer Völker oder aber auch das Weltgeschehen groß und reich sein kann. Sooft der Mensch seine Geschichte schuf, sprach Gott durch seine Offenbarung. Der Mensch sollte seine eigene Schöpfung sehen lernen im Urteil Gottes. Dieses Urteil deckte sich jedoch selten mit dem Urteil des Menschen. In ihm wurde Finsternis genannt, was der Mensch für Licht hielt. Es verurteilte, was die Zeit durch ihren Geist auf erbaute und rechtfertigte. Daher bestanden innerhalb des Weltgeschehens je und je die ungeheuren Spannungen zwischen Geschichte und Offenbarung. In jener sprach der Mensch, hier sprach Gott. Jene war bewußt oder unbewußt der Versuch einer Flucht des menschlichen Lebens vor Gott. Diese war jedoch die Fleischwerdung der Barmherzigkeit, um wiederzufinden, was verloren war.
Die Offenbarung war mithin stets so reich und mannigfaltig wie die Geschichte. Eine ganz bestimmte Zeitspanne der Geschichte war immer die geschichtliche' Umrahmung für die Fleischwerdung der Offenbarung. Nach Delitzsch ist daher „die erste Vorbereitung zum Verständnis und zur Würdigung der Weissagungen" der Propheten die Kenntnis ihrer Zeit und der Perioden ihrer Wirksamkeit. Aus dieser Erkenntnis heraus soll auch hier vor der Deutung der prophe tischen Sendung eines Jesaja in kürzester Form eine Gesamtschau vom Weltgeschehen während der Zeit der großen Propheten gegeben werden.
1. Die Gärungen unter den Weltvölkern
Gärungen waren stets Geisteskräfte innerhalb eines Volkes, die zu einer Neugestaltung des Lebens drängten. Je stärker diese Kräfte waren, desto größer wurden die Leidenschaften, durch die der Mensch seine Gegenwart und Zukunft zu meistern suchte. Wer

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 1 Exemplar

Bestseller

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

gebraucht Bestell-Nr.: BN0580-20 Autor/in:    Wilhelm Busch Jesus u..

2,90€ Netto 2,71€

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne #3

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne #3

gebraucht Bestell-Nr.: BN1244 Autor/in:    Peter Hahne Leid - Warum..

2,90€ Netto 2,71€

Ist die Bibel glaubwürdig, Roger Liebi

Ist die Bibel glaubwürdig, Roger Liebi

gebraucht Bestell-Nr:     BN2477 Autor/in:    Roger Liebi Ist die B..

4,50€ Netto 4,21€

Warum lässt Gott es zu? Arthur Ernest Wilder-Smith

Warum lässt Gott es zu? Arthur Ernest Wilder-Smith

gebraucht Bestell-Nr.: BN0559 Autor/in: Wilder Smith, Arthur E ..

2,90€ Netto 2,71€