Obadja

Obadja - «Wenn du dein Nest auch hoch baust wie der Adler, und wenn es zwischen die Sterne gesetzt wäre: ich werde dich von dort hinabstürzen, spricht Jehova» (Obadja 4).
Obadja («Diener Jehovas») schrieb das kürzeste Buch des Alten Testamentes. Er prophezeite nur gegen Edom. Dies ist natürlich die Familie von Esau, Jakobs Bruder. Sein Hass und seine Gewalttat gegen Israel waren ein schreckliches Ergebnis von Stolz und Selbstgerechtigkeit, die es nicht ertragen konnten, dass sein Bruder Segen von Gott empfing. Lasst uns beachten, dass Gott nicht nur von ihrer offen zutage tretenden schändlichen Bosheit Kenntnis nimmt, sondern auch von den geheimen Beweggründen des Herzens: «Wie sind die von Esau durchsucht, ausgeforscht ihre verborgenen Schätze!» (Vers 6). Ihre Schadenfreude über die Leiden Israels wird streng verurteilt, ebenso die Tatsache, dass sie aus Israels Unglück Vorteil ziehen wollten, um sich zu stärken. Das furchtbare Gericht Gottes ist die Folge von all dem.
Edom ist eigentlich derselbe Name wie Adam, nur etwas verstellt. Dieses Volk stellt daher das Fleisch dar, und in Römer 8,8 steht: «Die aber, welche im Fleische sind, vermögen Gott nicht zu gefallen.» Das Fleisch mag in verschiedenen glaubwürdigen Formen in Erscheinung treten, in denen es den natürlichen
Sinnen gefällt und dem Intellekt des Menschen zusagt. In unseren Tagen ist die stark humanistische Bewegung ein bezeichnendes Beispiel für die stolze, nichtssagende, fleischliche Überhebung, die unter das furchtbare Gericht Gottes fallen wird, während das verachtete Volk Gottes errettet werden wird.
Das Buch Obadja möchte uns also zu einer sehr ernsten Selbstbeurteilung unserer Wege und der geheimen Gedanken und Gefühle unserer Herzen führen.

Suche verfeinern

Produktvergleich (0)


Die kleinen Propheten, Bellett, J. G

Die kleinen Propheten, Bellett, J. G

Verfügbarkeit: noch 1 Exemplar

5,00€ Netto 4,67€
Zeige 1 bis 1 von 1 (1 Seite(n))