Ermunterung und Ermahnung - Jahresband, 1969

  • Ermunterung und Ermahnung - Jahresband, 1969

gebraucht
Bestell-Nr:EuE1969

Ermunterung und Ermahnung - Jahresband 1969

gebundene Jahrgänge, (lieferbar) Monatsschrift für Gläubige, mit dem Anliegen, die Lehre des Wortes Gottes über die Person des Herrn Jesus, die Stellung des Christen, das Zusammenkommen der Gläubigen, die Zukunft usw. in ihren Zusammenhängen vorzustellen und auf unsere Zeit und Bedürfnisse anzuwenden

INHALTSVERZEICHNIS
„Du bist bei mir" 1
„Das Werk habe ich vollbracht" 4
Der Morgenstern 6
Elia und Obadja 12
Unser Platz in der örtlichen Versammlung 14
Notizen über Lukas 22 und 23 17
Kurze Gedanken zum Brief an die Kolosser 22, 47, 71
„Siehe, mein Knecht" 25 Hebräer 11, 1-7 27
Der Blutsverwandte 33
Verrücke nicht die alte Grenze 40
Beter 44
Der Einfloß des Mischvolkes 49
„Herr, lehre uns beten" 52
Sind Gottes Gedanken über das Zusammenkommen Seiner Kinder heute noch dieselben wie im Anfang? 57
Ein ernstes Versäumnis 62
Notizen über Lukas 24 -64, 84, 113
Kurze Gedanken über das Buch Ruth -72, 95, 119
Abraham zieht nach Morija 73
Der Richterstuhl 77
Die Taufe mit Heiligem Geiste und Feuer 81
Die Mauer 89
„Und Ihn sah" 97
„Heilige Brüder" und was sie beschäftigen soll . 99, 134
Bileams Stellung und Wahrnehmungen bei seinen Sprüchen 102
„Die letzten Tage" 105
Drei herrliche Folgen der Himmelfahrt Jesu 109
Zunehmende Freude 112
Trost (Gedicht) 117
Kurze Gedanken zum 1. Buch Mose 120, 142, 167, 190, 214, 239, 263, 287
Wirklichkeit 121
Gedanken über den Dienst 124
„Hütet euch vor dem Sauerteig" 129
Die Pfunde    139
Der wunderbare Stein    142
Das echte Christentum .    .    145
„Sich weigern" und „wählen"    148
Unterweisungen der Gnade    152
„Richtet euer Herz auf eure Wege"    157
Hingabe    161
Die Schwiegermutter des Petrus    163
Abraham glaubte Gott    169
Der Mensch Jesus Christc; in den Psalmen    172
Die Hochzeit zu Kana    178
Römer 8    182
Wählen    186
Gedanke    190
Die Vorschläge des Pharao    193
Abrahams und Lots Wege    195
Die Wege Gottes    200
„Auf daß er auch die zerstreuten Kinder Gottes in eins versammelte"    203
Welche Gläubige werden durch die große Drangsal gehen? 208
„Von dem Herrn empfangen"    212
Der Gott meines Heils    217
Zweierlei Leben    219
Lukas 14, 7 - 11    224
Gott ist größer als unser Herz    227
In Zeiten des Verfalls    229
Die Tochter des Jairus    235
Ich bin vergnügt (Gedicht)    237
In Mir - in der Welt    241
Meine Brüder    242
Was geschah am Pfingsttage?    245
Vier Einwendungen    250
Die Liebe Gottes zu, in und mit uns .    255
Überwindung des Bösen    258
Der Friede Gottes    262
Isaak    265
Da bin ich in ihrer Mitte    267
Vollkommene Seligkeit    272
Der Sturm auf dem See Genezareth    274
2. Timotheus 1    276
Einiges über den Dienst in der Versammlung .    281
 

„Du bist bei mir"

Wer ist Dieser, dem das vertrauliche „Du" gilt, und dessen Nahesein das Herz des Psalmisten getrost macht? Es ist Derselbe, von dem gesagt wird: „Du aber bist derselbe, und deine Jahre werden nicht vergehen" (Hebr. 1, 12).
Er ist der ewige „Ich bin", der einst die Befreiung des geknechteten Volkes aus Ägypten in die Hand nahm. Er gab Mose den Auftrag: „Also sollst du zu den Kindern Israel sagen: Ich bin' hat mich zu euch gesandt." Er rettete das Volk und führte es des Tages in einer Wolkensäule, des Nachts in einer Feuersäule. In Seiner Treue versorgte und schützte Er es, so daß Mose sagen konnte: „Glückselig bist du, Israel! wer ist wie du, ein Volk, gerettet durch Jehova, den Schild deiner Hilfe, und der das Schwert deiner Hoheit ist?" Gesegnetes Volk, dem zugerufen werden konnte: „Keiner ist wie der Gott Jeschuruns (Kosename für Israel), der auf den Himmeln einherfährt zu deiner Hilfe, und in seiner Hoheit auf den Wolken. Deine Wohnung ist der Gott der Urzeit, und unter dir sind ewige Arme."
In der Wüste erhielt Jehova Israel, und Er führte es auch in das von Feinden bewohnte Kanaan. Er ermutigte das Volk durch den Mund Moses mit den Worten: „Seid stark und mutig, fürchtet euch nicht und erschrecket nicht vor ihnen! denn Jehova, dein Gott, er ist es, der mit dir geht; er wird dich nicht versäumen und dich nicht verlassen" (5. Mose 31, 6).
Auch David kannte diesen Gott, und weil Er sein Hirte war, erfüllte volles Vertrauen sein Herz: „Mir wird nichts mangeln." Die Allgenugsamkeit seines Gottes war ihm Bürgschaft für die Befriedigung aller seiner Bedürfnisse. Ebenso fühlte er sich gedeckt in den Umständen und Begegnissen des Lebens, die Furcht und Grauen erwecken können: „Du bist bei mir." Er war sich auch des Trostes

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 1 Exemplar

Bestseller

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

gebraucht Bestell-Nr.: BN0580-20 Autor/in:    Wilhelm Busch Jesus u..

2,90€ Netto 2,71€

Ist die Bibel glaubwürdig, Roger Liebi

Ist die Bibel glaubwürdig, Roger Liebi

gebraucht Bestell-Nr:     BN2477 Autor/in:    Roger Liebi Ist die B..

9,90€ Netto 9,25€

Singt mit uns, 379 Lieder für die Gemeinde mit vierstimmigen Sätzen, Klaus Heizmann

Singt mit uns, 379 Lieder für die Gemeinde mit vierstimmigen Sätzen, Klaus Heizmann

gebraucht Bestell-Nr.: BV12100 Autor/in:    Klaus Heizmann Singt mi..

29,99€ Netto 28,03€

Der Weg nach Luv Band 3, Eugen Kunz

Der Weg nach Luv Band 3, Eugen Kunz

gebraucht Bestell-Nr: luv03 Zustand: leichte Gebrauchsspuren Einban..

3,40€ Netto 3,18€