Andreas

Andreas

Andreas war nach Gottes Plan ein richtiger Verbindungsmann.
In Markus drei Vers achtzehn steht, wie es dem Mann zunächst ergeht.
Er sollte auch bei Jesus sein, um Ihm zu dienen ganz allein.
Den Jüngern ist er zugezahlt und als Apostel auserwählt.
Der Herr, Er sah das Volk in Not und fragt Philippus: Wo ist Brot?
Ein kleiner Knabe in der Tat fünf Brote und zwei Fische hat.

Auch hier macht es Andreas gern und bringt die Kunde Seinem Herrn.
Die Menge nun sich lagern sollte, dass jeder nahm so viel er wollte.
Und wie wir es dann weiter sehn, es muss in Ordnung auch geschehn.
Zum Himmel blickt der Herr nach oben, man hört Ihn danken und auch loben.
Der Herr, Er wusste, was Er wollte, und wer den Hunger stillen sollte.

Die Speise will Er reichlich segnen und den Bedürfnissen begegnen.
5000 Männer werden satt, die unser Herr gesegnet hat.
Nicht nur die Männer, auch die Frauen und die Kindlein sieht man kauen.
Zwölf Körbe voll, so steht's geschrieben, die waren übrig noch geblieben.
Der Herr, wie ich es wieder las, Er segnet bis zum Übermaß.
©ws

Keine Produkte in dieser Kategorie vorhanden