Die Verführung der Christenheit, Dave Hunt; T.A.McMahon

  • Die Verführung der Christenheit, Dave Hunt; T.A.McMahon

gebraucht
Bestell-Nr:     BN0778
Autor/in:    Dave Hunt, T A McMahon
Titel:    Die Verführung der Christenheit
Preis: 5,00 €
ISBN: 9783893972029 (früher: 3893972021)
Format:    20,5 x 13,5 cm
Seiten:    241
Gewicht:    300 g
Verlag:    CLV
Erschienen:    1987
Einband:    Paperback
Sprache:    Deutsch
Zustand:    deutliche Gebrauchsspuren
Kurzinfo:
Die Bibel stellt eindeutig fest, daß es vor der Wiederkunft Christi einen großen Abfall vom Glauben geben muß. Heute werden Christen von einer neuen Weltanschauung angezogen, die, subtiler und verführerischer vorgeht als alles, was die Welt bisher erlebt hat. 

Worin bestehen die Gefahren, wenn das positive Denken und das Denken in Möglichkeiten die Heilung durch Erinnerung die Selbsthilfe-Philosophien die holistische Medizin in wachsendem Ausmaß akzeptiert und praktiziert werden? 

Die Verführung der Christenheit wird nicht als ein Frontalangriff oder eine brutale Unterdrückung unserer Glaubensüberzeugungen auftreten. Sie wird vielmehr als eine neue, verheißungsvolle "Weltanschauung" daherkommen und uns ein glücklicheres, gesünderes, gebildeteres, ja sogar geistlich tiefgehenderes Lebenversprechen. 

Dieses Buch bietet eine illusionslose Sicht der Zeit, in der wir leben. Es ist ein klarer Ruf an jeden Gläubigen, sich für das Original und gegen die Fälschung zu entscheiden. Nur dann können wir darauf hoffen, daß wir vor der Verführung der Christenheit bewahrt bleiben.

 

Vorwort
Dieses Buch haben wir nur widerwillig geschrieben, aber wir wußten, daß es unbedingt sein mußte. Wir haben kein Interesse daran, Streit oder Spaltungen hervorzurufen; unsere einzige Absicht ist, unseren Lesern vor Augen zu stellen, wie die Verführung immer mehr um sich greift. Niemand ist dagegen gefeit. Wir alle werden davon betroffen, vom Durchschnittschristen bis zu gereiften und angesehenen kirchlichen Persönlichkeiten in leitenden Funktionen. Unser Wunsch ist jedoch zu retten und nicht zu verdammen.
Die meisten Christen sind sich heute darüber einig, daß mit Jim Jones etwas nicht gestimmt hat; und doch hat das bis zu dem schrecklichen Massenselbstmord in Jonestown fast niemand bemerkt. Selbst diejenigen, die einen Verdacht hatten, waren nicht bereit, gründlich nachzuforschen, um ihrer Sache sicher zu sein. Jetzt wissen wir, daß diese Einstellung ein schlimmer Fehler war. So haben fast tausend wohlmeinende Leute ihr Leben lassen müssen, bis uns endlich bewußt wurde, welche Gefahren die neuen Kulte und Sekten und ihre Anführer darstellen. Heute sind sich die meisten darüber einig, daß diese Kulte gefährlich sind, obwohl die Beurteilung dieser Gruppen immer noch weit auseinandergeht.
Wir stehen in der Gefahr, diese „Kulte" zum Bösen schlechthin zu erklären und dann blind zu werden für alles andere, was nicht in unsere bestimmte Definition eines Kults hineinpaßt. Kirchen und Gemeinden müssen einsehen, daß die neuen Kulte und Sekten nur Teil eines viel größeren und verführerischeren Betruges sind, der unter der Bezeichnung „New Age-Bewegung" bekannt geworden ist. Sie besteht aus einer breitangelegten Vereinigung von Gruppen, die netzartig miteinander verknüpft sind und alle auf eine weltumspannende Einheit hinarbeiten. Sie gründen sich auf religiöse Erfahrungen und Überzeugungen, die ihre Wurzeln im östlichen Mystizismus haben. Und schon haben viele leitende Männer der christlichen Kirche geäußert, daß sie der New Age-Bewegung gegenüber nicht so „übertrieben negativ" reagieren wollten wie früher gegenüber Sekten.
 
Wenn wir im folgenden den Begriff „New Age" oder „Neues Zeitalter" gebrauchen, meinen wir damit die „große Verführung", vor der die Bibel warnt, die die Erde in den „letzten Tagen" überziehen wird und die Menschen dazu bringt, den Antichristen anzubeten. Die Heiüge Schrift berichtet auch, daß zahlreiche Menschen, die sich Christen nennen, dieser Verführung zum Opfer fallen und daß viele abtrünnig werden, bevor Jesus Christus wiederkommt. Diese Verführung wird die bekennenden Gläubigen genauso gefährden wie die Ungläubigen, die „Welt". Deshalb sollte es eigentlich nicht überraschen, wenn es innerhalb der Kirche immer mehr zu Meinungsverschiedenheiten kommt, wo es um die Bewegung des Neuen Zeitalters geht.
Diese Auseinandersetzung hat bereits begonnen, und der Grund dafür ist offensichtlich: Es ist harmlos für Christen, über die Kulte und Sekten zu diskutieren, die sich außerhalb der traditionellen Kirche gebildet haben, wie etwa die Mormonen, die Zeugen Jehovas, die Christliche Wissenschaft oder die Hare Krishna-Leute. Die Bewegung des Neuen Zeitalters jedoch bezieht sich auch auf Dinge, die schon fest in der Kirche und in ihrer Arbeit verwurzelt sind, beispielsweise Psychotherapie, Visualisierung, Meditation, Biorhythmus, Positives Bekennen, Positives Denken, Hypnose, Ganzheitsmedizin und ein breites Spektrum von Selbstverbesserungs-, Erfolgs- und Motivationstechniken.
 
Wenn man eine dieser angeblich „wissenschaftlichen" Methoden kritisiert, beleidigt man damit eine große Anzahl von Christen, unter ihnen auch viele in führenden Positionen, die solche Techniken in gutem Glauben praktizieren und fördern. Es ist eine tragische Entwicklung unserer Zeit, daß der Durchschnittschrist entweder zu leicht zu überzeugen ist oder aber überhaupt nicht. Viel zu wenige sind anscheinend bereit, sich die Zeit zu nehmen, eine Sache bis zum Ende zu durchdenken und auf eigene Faust in der Heiligen Schrift zu forschen. Wer der wachsenden Verführung entgehen will, muß auf die Bibel zurückkommen und wissen, was er glaubt und warum, damit er nicht der Versuchung zum Opfer fällt und einfach Antworten übernimmt, die ihm von „Experten" angeboten werden. Im Zuge des in der Bibel vorhergesagten Abfalls werden sogar Kirchenführer in die Irre geführt werden (s. Matthäus 7,22+23), und diejenigen, die sich ihrer Lehre anschließen, werden dasselbe schlimme Schicksal erleiden wie sie. Wir müssen sicher sein, daß wir dem Herrn folgen und nicht Menschen. Jesus hat gesagt:
 
„Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und bin bekannt den Meinen . . . Einem Fremden aber folgen sie nicht nach, sondern fliehen vor ihm; denn sie kennen der Fremden Stimme nicht . . . Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie
werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen- (Johannes 10,14.5.27+28).
Um der Verführung entgehen zu können, die dem Abfall zugrundeliegt, müssen wir die Stimme Jesu Christi in seinem Wort unterscheiden können von der verheerenden Vermischung von Wahrheit und Irrtum, die oft in seinem Namen verkündet wird. Zu einer solchen Unterscheidung möchten wir verhelfen und haben deshalb eine gründliche Untersuchung der modernen Lehren unserer Zeit angestellt. Manchen Lesern wird es schwerfallen, den Beweisen Glauben zu schenken, weil einige prominente christliche Führungspersönlichkeiten mit hineingezogen werden. Dennoch werden die Beweise für sich selbst sprechen.
Im folgenden zitieren wir aus den Büchern und Predigten, aus Radio-. Fernseh- und Seminarvorträgen einer ganzen Anzahl von einflußreichen christlichen Männern und Frauen der Vergangenheit und Gegenwart. Viele von ihnen sind aufrichtige und ernsthafte Diener des Herrn, deren Leben und Dienst Millionen von Menschen beeinflussen. Wir können nur immer wieder betonen, daß wir auch diese Autoren, auf die wir uns beziehen, für Opter halten. Wir alle sind bis zu einem gewissen Grade Opfer dieser Lehren.
 
Es soll hier auch ganz deutlich klargestellt werden, daß wir niemanden allgemein verurteilen oder irgendwelche Motive in Frage stellen wollen. Nur Gott kann die Herzen der Menschen beurteilen, das müssen wir ihm überlassen. Es ist aber die Verantwortung eines jeden Christen, die verschiedenen Lehren und ihre Früchte zu prüfen und nur dem zu folgen und für sich anzunehmen, was klar mit dem Wort Gottes vereinbar ist. Das gilt selbstverständlich auch für dieses Buch.
Außerdem möchten wir betonen, daß diejenigen, die wir namentlich nennen, nicht immer die Schlimmsten sind, auch sind sie nicht die einzigen Beispiele, die angeführt werden könnten. Sie werden nur deshalb erwähnt, um zu zeigen, wie weit die Verführung schon um sich gegriffen hat. Wir möchten unsere Leser davor warnen, bestimmte Menschen zu verurteilen. Sie sollen vielmehr die Lehren und Praktiken, die durch diese Menschen dargestellt werden, kritisch prüfen.
Dieses Buch ist keine theologische Abhandlung über Haarspaltereien, sondern ein Wegweiser, um geistlich zu überleben. Aufgrund jahrelanger Forschungen und ganzer Berge von Beweismaterial sind wir zu der Überzeugung gelangt, daß die Welt irn letzten Stadium ist, der Irreführung zu verfallen, die nach der Voraussage Jesu und seiner Apostel der Wiederkunft Jesu Christi unmittelbar vorausgehen soll. Wir sind in ernster Sorgc, daß Millionen von Christen heute eben diesem Betrug zum Opfer fallen.
 
Erfolg und Zauberei
„Sehet zu, daß euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf der Menschen Lehre und auf die Elemente der Welt und nicht auf Christus" (Kolosser 2,8).
„Wenn des Menschen Sohn kommen wird, meinest du, er werde den Glauben finden auf Erden?" (Lukas 18,8).
Es kann sein, daß die Christenheit heute vor der größten Herausforderung in ihrer Geschichte steht: eine Reihe gewaltiger, zunehmender Verführungen verändert nahezu unbemerkt bestehende biblische Auslegungen und untergräbt den Glauben von Millionen von Menschen. Die meisten Christen merken kaum, was da vor sich geht, noch viel weniger verstehen sie, was wirklich auf dem Spiel steht.
Die Verführung ist überraschend unkompliziert. Sie begegnet uns nicht als offensichtlicher Frontalangriff fremder Religionen. Dem wäre einfach zu begegnen. Nein, sie kommt manchen Christen vielmehr in Gestalt von glaubensfördernden Techniken entgegen, mit denen sie hoffen, geistliche Kraft zu erlangen und Wunder zu erleben. Oder aber sie stellt sich als Psychologie der Selbstverwirklichung dar, wodurch es möglich wird, alles zu erreichen, was im Menschen steckt, als wissenschaftliches Hilfsmittel zu einem erfolgreichen christlichen Leben. Und sie kann auch noch andere Formen annehmen. Charles Colson hat dazu geschrieben:
„Ich habe von den Frontalangriffen gesprochen und von den heimlichen Angriffen. Aber es gibt noch etwas Schlimmeres ... Der Feind ist mitten unter uns. Er hat unser eigenes Lager schon so durchdrungen, daß viele einfach nicht mehr zwischen Freund und Feind, zwischen Wahrheit und Ketzerei unterscheiden kön
nen."
 

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 1 Exemplar

Bestseller

Jesu Name nie verklinget 2 vierstimmig 350 Lieder mit Gitarrenbegleitung

Jesu Name nie verklinget 2 vierstimmig 350 Lieder mit Gitarrenbegleitung

gebraucht Bestell-Nr.: BN8124 Jesu Name nie verklinget 2 vierstimmig..

3,93€ Netto 3,74€

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne #

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne #

gebraucht Bestell-Nr.: BN1244 Autor/in:    Peter Hahne Leid - Warum..

2,85€ Netto 2,71€

Wir loben dich - Bunte Liederreihe 1, Ruth Frey 84 Lieder

Wir loben dich - Bunte Liederreihe 1, Ruth Frey 84 Lieder

gebraucht Bestell-Nr.: BV12972 Autor/in:    Ruth Frey Wir loben dic..

2,85€ Netto 2,71€

Dreisbach - Lesebuch 1

Dreisbach - Lesebuch 1

gebraucht Bestell-Nr: BN2030 Autor/in: Elisabeth Dreisbach Ti..

3,43€ Netto 3,27€