Damals 1998, Peter Schäfer von Reetnitz

  • Damals 1998, Peter Schäfer von Reetnitz

gebraucht

Bestell-Nr:     BN0528

Autor/in: Peter Schäfer von Reetnitz

Titel: Damals 1998

Preis: 2,90 €

ISBN: 9783893974054 (früher: 3893974059)

Format: 18 x 11 cm

Seiten: 128

Gewicht: 120 g

Verlag: CLV Bielefeld

Erschienen: 1997

Einband: Taschenbuch

Sprache: Deutsch

Zustand: leichte Gebrauchsspuren

22.06.1633 Sterns Stunde
(Galilei vor der Inquisition)

01.09.1818 Blut - ein Lebenselixier
(Erste Bluttransfusion)

24.02.1848 Die Gerechten
(Karl Marx und Friedrich Engels veröffentlichen
"Manifest der Kommunistischen Partei«)

01.01.1863 Onkel Toms Sieg
(Abschaffung der Sklaverei in den USA)

15.06.1888 Kaiser, Kaiser, Kaiser
(Drei-Kaiser-Jahr in Deutschland)

09.11.1938 . Scherbenhaufen
("Reichskristallnacht«) 57

02.02.1943 Die eiskalte Hölle
(Kapitulation der 6. Deutschen Armee in Stalingrad)

30.01.1948 Edel, hilfreich und gut
(Ermordung Gandhis)

15.05.1948 Nabel der Welt
(Gründung des Staates Israel)

22.11.1963 Die die Herzen regieren
(Ermordung JE Kennedys)

11.04.1968 Kopfstand
(Attentat auf Rudi Dutschke)

20.08.1968 Frühlings Erwachen
(Sowjetische Truppen in Prag)

16.08.1988 Halten Sie mal die Kamera!
(Das Geiseldrama von Gladbeck)
Vater, mein Vater! (Nachwort)

Damals«, das ist ein großes Wort. Es deutet an, daß etwas wahrhaftig geschehen ist, daß es Wirklichkeit wurde. »Damals«, das ist Geschichte, die zu allen Zeiten wahr ist, denn so ist es geschehen. Unsere Erinnerung - miterlebte oder aufgezeichnete - macht uns das Vergangene gegenwärtig. Vor den Augen Gottes aber geschieht alle Geschichte gleichzeitig: Gott ist ewig, und vor dem Ewigen liegt alle Zeit wie eine aufgeschlagene Landkarte offen da.
So betrachtet, ist »Damals« immer auch »Heute«. Es kann nicht ungeschehen gemacht werden, weil Gottes Augen es gesehen haben, bevor es geschehen ist.
»Geschichte«, so läßt der englische Schrifrsteller Aldous Huxley eine diktatorisch herrschende Persönlichkeit in seinem Roman »Schöne neue Welt« sagen, »Geschichte ist Mumpitz!« Damit will er andeuten, daß die Geschichte und ihre Kenntnis dem Menschen keinen Nutzen bringt, daß er nichts daraus lernt. Aber das stimmt nicht, wie sich bei näherem Hinsehen zeigt. Denn in der gar nicht so schönen, neuen Welt Huxleys dient die Unterdrückung der Geschichte dazu, die Menschen zu versklaven. Wer Erinnerung hat, wer den Lauf der Zeit an Ereignissen mißt, ist im Herzen frei. Denn er begibt sich gewissermaßen auf die Ebene Gottes. Er betrachtet die Zeit sozusagen von einem Ort außerhalb im Rückspiegel. Und er setzt sie in Beziehung zu sich selbst und zu seinem eigenen Leben. Denn jedes Ereignis in der Zeit hat uns etwas ganz Persönliches zu sagen.

Verlag:     clv
Jahr:     1997
Seitenzahl:     128
Format:     18x11cm
Zustand:     leichte Gebrauchsspuren
Gewicht:     110 g

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 4 Exemplare

Bestseller

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne #

Leid Warum lässt Gott das zu? Peter Hahne #

gebraucht Bestell-Nr.: BN1244 Autor/in:    Peter Hahne Leid - Warum..

2,85€ Netto 2,71€

Wir loben dich - Bunte Liederreihe 1, Ruth Frey 84 Lieder

Wir loben dich - Bunte Liederreihe 1, Ruth Frey 84 Lieder

gebraucht Bestell-Nr.: BV12972 Autor/in:    Ruth Frey Wir loben dic..

2,85€ Netto 2,71€

Dreisbach - Lesebuch 1

Dreisbach - Lesebuch 1

gebraucht Bestell-Nr: BN2030 Autor/in: Elisabeth Dreisbach Ti..

3,43€ Netto 3,27€

Ich komme aus dem Siegerland, A. Wunderlich

Ich komme aus dem Siegerland, A. Wunderlich

gebraucht Bestell-Nr:     BN1324 Autor:       Adolf Wunderlich Tite..

2,85€ Netto 2,71€