Der Mensch im Stress, A.E. Wilder-Smith

  • Der Mensch im Stress, A.E. Wilder-Smith

gebraucht
Bestell-Nr:     BN1363
Autor:       A.E. Wilder-Smith
Titel:     Der Mensch im Stress
Preis:     3,80 € 
ISBN:     3775100679

Kurzinfo:    Einleitung
Folgendes soll einen skizzenhaften Überblick über die Bedeutung des Stresses andeuten.

Streß in einem Organismus wird als ein Zustand der Überbeanspruchung des Körpers
und oder der Psyche definiert, wobei Körper und Psyche Kräfte entwickeln oder Maßnahmen
ergreifen, um gegen den eingetretenen Streß zu wirken. Es gibt im Körper in
der Nebennierenrinde besondere Drüsen, die Streß mittels der Freilassung von gewissen
Hormonen entgegenwirken. So wird während aller Arten von Streß bei Säugetieren
Adrenalin (Epinephrin) freigelassen.
Dieses Hormon verursacht gewisse körperliche physiologische Maßnahmen wie Blutgefäßverengung,
erhöhten Pulsschlag und erhöhten Blutdruck, um dem Streß entgegenzuwirken,
so daß der Körper die neue Lage überstehen kann.
Streß kann von:
1. körperlicher Anstrengung herrühren, wie bei Wettläufen, Springen und Schwimmen.
2. geistiger Anstrengung (engl, mental stress) herrühren. So wird Streß durch Sorgen,
Angst, zu viel Störungen bei der Arbeit (Telefon, Radio, Fernsehen usw.) mehr oder weniger
ausgelöst. Wir wissen alle, daß, wenn wir reisen, zu viel „Gucken" uns ermüdet. Also
bloßes Sehen kann unter Umständen Streß auslösen. Mit anderen Worten kann das Eindringen
von zuviel Umwelt und Außenwelt
in unsere Innenwelt Streß verursachen. Unsere
Innenwelt muß ihr Privatleben, sozusagen,
führen können.
3. chirurgischen Eingriffen und Operationen
herrühren. Dies nennt man chirurgischen
Schock und stellt eine Art Streß dar mit allen
seinen Begleiterscheinungen.
4. infektiösen Krankheiten akuter Art ausgelöst
werden.
5. diabetischen Erkrankungen kommen. Störungen des Zuckerhaushaltes bringen Streß mit sich.
Die Liste könnte verlängert werden, doch
genügen die oben angeführten Fälle für
unsere Zwecke. Im folgenden wollen wir
hauptsächlich über den Streß sprechen, der
von geistiger Anstrengung herrührt. Die mei8

sten von uns machen keine Olympiaden mit,
so daß unsere Anstrengung und unser Streß
hauptsächlich mit Sorgen, Geschäft und Familie
zusammenhängen. In dieser Hinsicht
wird das moderne Leben immer anstrengender.

Offensichtlicher Streß
Woher kommt dieser geistige Streß? Was
ist er? Man „sieht" buchstäblich Probleme,
man hört das störende Telefon. Nun, der
optische Nerv ist der größte und meistbeanspruchte
Nerv des Körpers. Er sendet unvorstellbare
Zahlen an Impulsen jede Minute
ins Hirn, das sie alle dann sinngemäß
verarbeiten muß. Das gleiche gilt auch für
das Nervensystem des Ohres, womit wir
hören. Millionen von Impulsen werden pro
Minute ins Hirn zur Dekodierung und Dechiffrierung
gesandt.
So entstehen unsere Probleme. Sie dringen
in uns hinein durch das Nervensystem
der Augen, Ohren, des Tastgefühls, Geschmacks
und Geruchs. Das Hirn muß alle
Impulse von all diesen fünf Quellen sachgemäß
bearbeiten. Körperlicher Streß beansprucht
andere Teile des Muskel- und Nervensystems
als geistiger Streß. Aber in beiden Fällen, bei körperlichem wie auch bei
geistigem Streß, werden besondere Teile des
Körpers überbeansprucht, was Streß hervorruft.
Die Probleme in der Familie, im Geschäft
oder im Beruf beanspruchen den „problemlösenden"
Teil unseres Hirnes und lösen auf diese Weise Streß aus.
Laßt uns diesen Vorgang des geistigen Stresses
ein wenig genauer anschauen. Ich arbeite
an einem pharmakologischen Problem im
Labor, was mich ziemlich in Anspruch
nimmt, denn man muß konzentriert sein.
Während mein Kortex, der Sitz des Bewußtseins
und des „problemlösenden" Apparates,
das Problem in Bearbeitung hat, kommt
ein dringender Telefonanruf aus dem Ausland.
Ich muß Tiere und Apparatur augenblicklich
lassen, um zum Telefon zu laufen.
Hier finde ich, daß derjenige, der mich anläutet,
kein Englisch kann und mich in einer
anderen Sprache anredet. Schnell schaltet
mein „Computer" im Kortex um, um die
Fremdsprache zu dechiffrieren und in der
gleichen Sprache zu antworten. Wenn Sie
bedenken, daß diese „Vorleistung" des
menschlichen Hirns kein Computer in der
Welt, nicht einmal die neuen Supercomputer,
irgendwie annähernd fertigbringen können,

wird Ihnen klar werden, was unser „Computer"
im Hirn leistet.
Während ich am Telefon bin, arbeitet mein
Hirn noch am pharmakologischen Problem
weiter — es vergißt es nicht, während ich telefoniere,
und zwar in einer anderen Sprache.
Kaum bin ich mit dem Telefon fertig und zu
meinem Versuch zurückgekehrt, da kommt
ein Besuch, eine sehr wichtige Person, die ich
empfangen muß. Während mein Hirn am
pharmakologischen Problem und am geführten
Telefongespräch weiterarbeitet, spreche
ich mit dem Besuch über ganz andere Probleme.
Mittlerweilen kommen Studenten immer
wieder zwischendurch zu mir. Sie haben
ihre eigenen Probleme, die ich kenne, und
wobei ich ihnen behilflich bin. Das Hirn ruft
alle Probleme, die die Studenten mir bringen,
ins Gedächtnis. Mein Bewußtsein bearbeitet
sie und gibt entsprechende Antworten,
— alles während ich mich mit dem Besuch
unterhalte.
Kaum ist der Besuch weg, da kommt die
Sekretärin mit einem riesigen Stoß Briefe,
die ich auf der Stelle prüfen muß und unterzeichnen.
Jeder Brief behandelt ein anderes
Problem, das ich ins Gedächtnis zurückrufe.
Nachdem ich es mir vergegenwärtigt habe,

liefert mein problemlösendes Hirn die entsprechende
Antwort. Mittlerweilen behält
das gleiche Hirn das pharmakologische Problem,
das Telefongespräch in einer anderen
Sprache, die Probleme des Besuches und die
anderen Briefe, die ich vor mir zur Unterschrift
habe, vor sich — es vergißt nichts. Es
wird mir warm unter dem Kragen, ich fange
an vor Streß zu schwitzen, was ich aber der
Sekretärin und den umherstehenden Studenten
nicht zeige.
Es wird bald Zeit, um Pause zu machen, damit
man rechtzeitig zum Mittagessen zu
Hause ist. Ich setze mich ins Auto, hole
den Zündschlüssel vor, automatisch lasse
ich den Motor an (dies ist ein Reflex,
den ich gelernt habe) und fahre los. Im Verkehr
kommen Millionen von Impulsen durch
meine Augen und meine Ohren ins Hirn. Sie
werden verarbeitet, und mit den Resultaten
dieser blitzschnellen Bearbeitung vermeide
ich die dauernden Drohungen der Kollisionen
mit anderen Autos. Mittlerweilen denke
ich an das pharmakologische Problem, das
Telefongespräch, den Besuch und an die Fragen
der Studenten. Mein Computer ist unter
mäßigem Streß.
Zu Hause angelangt, setze ich mich an den
Tisch und freue mich auf einige Augenblicke
der Entlastung und des Ausruhens. Aber es
gibt Zank unter den Kindern über irgendeine
nichtige Angelegenheit, und die Suppe und
der heiße Tee werden über den Schoß der
Mutter verschüttet, die gerade ein neues
Sommerkleid angezogen hatte. So muß mein
Computer (und ihr Computer auch) gleich an
neue Aufgaben gehen, die noch anstrengender
sein können als die Probleme des Telefons
und des Berufs. Um den Streß zu krönen,
läutet gerade in dem Augenblick, in
dem die Kinder heulen und die heiße Suppe
über das neue Kleid meiner Frau fließt, der
Dekan der Fakultät an, der ein wichtiges Pr

Verlag:     Hänssler
Jahr:     1977
Seitenzahl:     143
Format:     18x11
Sprache:     Deutsch
Zustand:     leichte Gebrauchsspuren
Gewicht:     125 g

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 3 Exemplare

Bestseller

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

Jesus unser Schicksal, Wilhelm Busch

gebraucht Bestell-Nr.: BN0580-20 Autor/in:    Wilhelm Busch Titel: ..

2,90€ Netto 2,71€

Singt mit uns, 379 Lieder für die Gemeinde mit vierstimmigen Sätzen, Klaus Heizmann

Singt mit uns, 379 Lieder für die Gemeinde mit vierstimmigen Sätzen, Klaus Heizmann

gebraucht Bestell-Nr.: BV12100 Autor/in:    Klaus Heizmann Singt mi..

29,99€ Netto 28,03€

Der Weg nach Luv Band 3, Eugen Kunz

Der Weg nach Luv Band 3, Eugen Kunz

gebraucht Bestell-Nr: luv03 Zustand: leichte Gebrauchsspuren Einban..

3,40€ Netto 3,18€

Verschlungene Wege H3, Hübener Helene

Verschlungene Wege H3, Hübener Helene

gebraucht Bestell-Nr.: BN5003 Autor/in:    Hübener Helene Titel:   ..

2,90€ Netto 2,71€