Zeller Samuel

Zeller Samuel

Samuel Zeller

am 9. April 1834 in Beuggen geboren und am 18. April 1912 in Männedorf heimgegangen, trat am 28. November 1860 in die Arbeit in Männedorf. Dort hatte um 1854 Dorothea Trudel die ersten »Geisteskranken« und »Gemütskranken« aufgenommen. Auch Samuel Zeller durfte hier 1857 Gottes Wunderhilfe an Leib und Seele erfahren. Nun sollte er selbst für mehr als fünfzig Jahre den treuen Dienst an vielen Tausenden tun und Gottes Gnade bezeugen. Hierzu gab der Herr seinen mannigfachen Segen.

Die biblischen Betrachtungen von Samuel Zeller über das Leben Josephs führen uns direkt an die Quelle. Wir finden uns unmittelbar von Gottes Reden betroffen, der die Quelle des Lebens ist (Ps. 36, 10). An der Quelle werden die menschlichen Grabarbeiten, wie wichtig sie auch sind, nicht hochgespielt. Da wird vielmehr empfangen: Labung, Heilung, Leben! In Zellers Verkündigung pulsiert Gottes lebendiges Wort, von dem Mose gesagt hat: »Es ist kein vergebliches Wort an euch, sondern es ist euer Leben« (5. Mose 32, 47). Wer von diesem Wort beschenkt und beschlagnahmt werden will, wer an dieser Quelle und nicht an menschlicher Brunnengräberakrobatik Erquickung und Hilfe sucht, dem kann man nur empfehlen, sich auf diese Betrachtungen Samuel Zellers einzulassen. Dem Herausgeber ist herzlich zu danken für das mühevolle Auswählen und Ordnen der gebotenen Texte. Möge dieses Buch vielen Lesern zu der befreienden Erfahrung helfen, die Samuel Zeller in den Satz gefaßt hat: »Aus der lebendigen Gemeinschaft mit dem lebendigen Gott fließt uns Tag für Tag die Lebenskraft zu, die wir für unsere Lebensaufgabe nötig haben.«  Quelle Trost unter dem wort


Produktvergleich (0)


Feuer vom Himmel Elia 1. Könige 18, 19-40, Samuel Zeller
16,00€ Netto 14,95€
Zeige 1 bis 1 von 1 (1 Seite(n))